Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Indem Sie an so einer grossen Rechenanlage teilhaben, geben Sie dem Betreiber durch Bezahlung einer Summe X die Mittel für eine bestimmte Zeit - sagen wir einmal 2 Jahre - in die Hand, um erfolgreich arbeiten zu können.

Dieser beteiligt Sie dann täglich/wöchentlich/monatlich an seinem Ergebnis im Verhältnis Ihrer Beteiligung. Das ist ganz einfach erklärt das gängige Modell. So verfahren die Meisten, die sich mit dem Berechnen von digitalen Währungen beschäftigen. 

Was digitale Währungen sind, würde hier in meiner Erklärung zu weit führen, um es kurz zu machen, Sie haben sicher schon einmal was von Bitcoin gehört. Das ist so eine digitale Währung, von der unter Anderen im Mining oder Schürfen hier die Rede ist.

Nach Ablauf der festgesetzten Zeit, oder aber wenn es sich nicht mehr rentiert zu "schürfen", endet Ihre Beteiligung. 

Das Dumme ist dabei meist nur, dass der Betreiber alleine entscheidet, wann es sich nicht mehr lohnt zu schürfen und Sie meistens kein Mitspracherecht haben. Auch das ist leider gängige Geschäftspraxis.

Sie sehen, es gibt viele Unsicherheiten und
dabei wollen Sie doch nur Eines:
monatlich einen gleichbleibenden guten Ertrag erzielen, der sich von allen anderen Anlageformen abhebt, sehr deutlich abhebt.

Und wenn es geht über einen sehr langen Zeitraum, am Besten das ganze Leben lang - also "lebenslänglich" und bei Mitbestimmung, wann eine Währung nicht mehr rentabel ist mit der Möglichkeit, jederzeit die Währung in eine andere, rentable zu wechseln.

"Lebenslänglich" bekommt so eine völlig neue Bedeutung! ;-)

eine Seite zurück

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?